Kurzlink: http://magazin.blechzulieferer.de/?p=1712

Fassade im 3D-Design für Nürnberger Parkhaus

Schäfer Lochbleche aus Alu-Speziallegierung in Fluidtechnik bearbeitet

Eine dreidimensionale Wellenform zieht sich über die gesamte Fassade des Parkhauses IVG Nordostpark Nürnberg. Die 720 transluzenten Lochbleche bestehen aus einer speziellen Aluminiumlegierung. Sie wurden von Schäfer Lochbleche geliefert und von der Fielitz GmbH 3D-geformt. (Bild Copyright: Goldbeck und Fielitz)

Das Parkhaus IVG Nordostpark Nürnberg verfügt über eine transluzente Lochblech-Fassade mit einem dreidimensional geprägten Wellenmuster. Die Umsetzung des vom Nürnberger Büro JGT Architekten konzipierten Designs für die insgesamt rund 2700 qm große Fassade übernahm die Fielitz GmbH Leichtbauelemente aus Ingolstadt. Dafür wurden 720 Lochbleche von Schäfer aus einer speziellen Aluminiumlegierung verarbeitet.

Fielitz setzte für die 3D-Bearbeitung ein neuartiges Tiefziehverfahren ein, die sogenannte Fluidtechnik. Dabei wurde ein endloser Rapport von Platte zu Platte geschaffen, also ein durchgängiges Muster über die gesamte Fassade ohne sichtbare Nahtstellen. Das 67 Meter lange und knapp 33 Meter breite Parkhaus mit 437 Stellplätzen, das von der Goldbeck Ost GmbH mit Sitz in Erlangen im Auftrag der Bonner IVG Immobilien AG errichtet wurde, konnte nach einer Bauzeit von nur sechs Monaten in Betrieb genommen werden.

Die Perforation der 1450 x 2580 Millimeter großen Fassadenelemente von Schäfer Lochbleche sorgt zugleich für die Querlüftung des Gebäudes und optische Durchlässigkeit. Blickt man aus dem Parkhaus nach draußen, erscheint die gelochte Fassade halb durchsichtig, beim Blick von außen erscheinen die Fassadenbleche kompakt und robust.

Nachdem die Fielitz GmbH das Tiefziehen, Lasern und Ausklinken der Schäfer-Lochbleche sowie das Umkanten der Längsseiten abgeschlossen hatte, wurden die Tafeln von der HD Wahl GmbH in Jettingen-Scheppach im Sandalor-Verfahren goldfarben eloxiert. Da die 3D-Bearbeitung von Lochblechen besondere Anforderungen an Material und Lochbild stellt, war für die termingerechte Fertigstellung der Fassade eine enge Abstimmung zwischen Schäfer Lochbleche und der Fielitz GmbH notwendig. „Über die Zusammenarbeit mit Schäfer gibt es nur Positives zu berichten: schnelle Bearbeitung und technische Unterstützung“, erinnert sich Geschäftsführer Eberhard L. Fielitz.

Eingestellt am 14. März 2012 in Anwenderberichte, , , , ,