Kurzlink: https://magazin.blechzulieferer.de/?p=3689

Schuler präsentiert neue Platinenschneidanlage

Hohe Ausbringung bei großer Flexibilität

Bei Laseranlagen mit DynamicFlow-Technologie entfallen
Investitionen in Werkzeuge und deren Instandhaltung sowie
Werkzeugwechsel in der Produktion vollständig.

Platinen aus Stahl- oder Aluminiumblech, die Pressen zu Bauteilen wie etwa Autotüren umformen, können entweder mit Werkzeugen oder mit Laser zugeschnitten werden. Platinenschneidanlagen mit Laser haben den großen Vorteil, dass keine Investitionen in Werkzeuge und deren Instandhaltung getätigt und Werkzeugwechsel in der Produktion nicht berücksichtigt werden müssen – ideal also auch bei häufigen Produktwechseln.

Bei der ALS GmbH GmbH in Dormagen hat Schuler im letzten Monat eine neue Anlage präsentiert, die modernste Laserverfahren mit einer kontinuierlichen Bandzuführung verbindet.

„Mit der DynamicFlow-Technologie setzen wir neue Maßstäbe für die Geschwindigkeit beim Laserschneiden von Platinen“, sagt Stephan Mergner, Geschäftsführer von Schuler Automation. Dank maximaler Flexibilität und kurzen Rüstzeiten lassen sich selbst kleine Produktionsmengen hochwirtschaftlich just-in-time fertigen. Die gleichzeitige Herstellung unterschiedlichster Platinenformen ist ebenso möglich wie die Optimierung der Konturen noch während der laufenden Produktion. „Das Ergebnis: Hohe Ausbringung bei gleichzeitig großer Flexibilität“, fasst Mergner zusammen.

Aus einem ständig laufenden Blechband werden mit einem hochmodernen Laserverfahren Platinen geschnitten. Aus einem ständig laufenden Blechband werden mit einem
hochmodernen Laserverfahren Platinen geschnitten.

Die Laserschneidanlagen mit DynamicFlow Technologie (DFT) sind energieeffizient und verarbeiten unterschiedliche Materialien einschließlich hochfester Stähle mit hoher Wiederholgenauigkeit und Schnittkantenqualität. Das patentierte Verfahren eignet sich insbesondere auch für oberflächenempfindliche Außenhautplatinen. Hinsichtlich der Kontur gibt es keinerlei Einschränkungen: In kürzester Zeit sind beliebige Formen abrufbar, wodurch sich der Tryout wesentlich beschleunigt. Dank der optimierten Schachtelung reduzieren sich der anfallende Schrott und die Materialkosten.

Um 30 bis 40 Prozent niedrigere Abmessungen

Im Rahmen der Präsentation bei der ALS GmbH wurden Kunden vor allem aus der Automobil- und Zulieferindustrie Zeuge, wie die neue Anlage Platinen aus einem kontinuierlich laufenden Aluminiumband schnitt. In der Laser Blanking Line von Schuler arbeiten drei Laserköpfe parallel, das Blech kann 0,8 bis drei Millimeter dick und bis zu 2.150 Millimeter breit sein.

Mit ihren um 30 bis 40 Prozent niedrigeren Abmessungen sind die DFT-Laserschneidanlagen bei geringen Platzverhältnissen und geringen Hallenhöhen einsetzbar, Fundamentgruben werden überflüssig. Auch die Lärmemission vermindert sich spürbar, wodurch weniger Lärmschutzmaßnahmen erforderlich sind. „Die DynamicFlow-Technologie bietet höchst flexible Produktionsbedingungen bei vergleichsweise niedrigen Investitionskosten und einer hohen Verfügbarkeit“, so Geschäftsführer Stephan Mergner abschließend.