Kurzlink: https://magazin.blechzulieferer.de/?p=4090

Hilfestellung bei der Einführung der EN 1090-2

Der Bundesverband Metall (BVM) stellt eine neue Handbuchversion zur Einführung der EN 1090-2 vor. Die Berater im Metallhandwerk haben ihre bisherigen Erfahrungen bei der Einführung der EN 1090-2 in kleinen und mittelständischen Unternehmen im neuen BVM-Fertigungshandbuch EN 1090 zusammengetragen. Dieses ist ab sofort beim BVM verfügbar.

Welche Neuerungen gibt es?

Die größten Neuerungen sind sicherlich die angepassten und neu erstellten Formblätter. Seit dem 01.07.2013 ist die Leistungserklärung durch die Bauproduktenverordnung wichtiger Bestandteil des Regelwerkes geworden. Im Handbuch befindet sich daher auch die Musterleistungserklärung des BVM. Diese wurde so angepasst, dass möglichst wenige Änderungen pro Auftrag erforderlich sind. Ein weiteres gefordertes Formblatt ist der Nichtkonformitätenbericht für den Fall, dass innerhalb der Herstellung Fehler auftreten. Weitere Formblätter wurden ergänzt oder vereinfacht.

Wie kann das Handbuch an die Bedürfnisse des Herstellerbetriebs angepasst werden?

Grundsätzlich sollte es mit dem Musterhandbuch jedem Metallbetrieb möglich sein, sein Handbuch selbst zu erstellen. Im Hauptteil des Handbuches gibt es Standard- und Alternativtexte. Daraus können die zum Betrieb passenden Texte ausgewählt werden. Natürlich ist Normenkenntnis erforderlich um sich nicht selbst zu übermäßigem Dokumentationsaufwand zu zwingen.  Im Workshop wird hier zu allen Punkten Hilfestellung gegeben.

Welche Hilfen gibt es neben dem Handbuch?

Neben dem BVM-Fertigungshandbuch EN 1090 gibt es weiterhin die bereits vorgestellten Stempel und Merkblätter, die das Arbeiten mit der Norm nach Aussage der Metallbaubetriebe deutlich vereinfachen. Einige Softwarehäuser bieten außerdem an das Handbuch angepasste Hilfen, mit denen z.B. die Dokumentation und die Erstellung der CE-Kennzeichnung und der Leistungserklärung weitgehend automatisiert sind.

Wie geht es weiter?

Die Berater im Metallhandwerk passen das Handbuch kontinuierlich an die Bedürfnisse der Metallbauer an. Geplant sind weitere Hilfen zur neuen Schweißerprüfungsnorm, die Ende des Jahres erscheint. Darüber hinaus gibt der BVM Softwareherstellern und anderen Lieferanten, wie z.B. Stahlhändlern, Hilfen an die Hand, damit sich ihre Dienstleistungen in Zukunft besser am Handwerk ausrichten.