Kurzlink: https://magazin.blechzulieferer.de/?p=4415

AMB 2014: Live-Sägen auf der energieeffizienten MEBAe-cut

Vom 16. bis 20. September 2014 präsentiert Branchenspezialist MEBA auf der internationalen Leitmesse in der Metallbearbeitung, der AMB in Stuttgart, Halle 6, Stand 6B50, die neuen Trends beim Bandsägen.

Die Ausstellungsmaschinen auf dem MEBA-Stand sind ein Querschnitt der innovativen Produktpalette. Sie unterstreichen die Bandbreite an Sägelösungen für völlig unterschiedliche Einsatzgebiete aus dem Hause MEBA.

Sägeworkshop: Leistung und Effizienz live erleben: MEBAe-cut 600 A

Meba_eCUT_400a_Schatten-16x9

Am 17. September um 11 Uhr sind Interessenten eingeladen, an einem Sägeworkshop teilzunehmen. Im ICS Kongresszentrum, 1. Obergeschoß, Raum C62 wird die WESPA Metallsägenfabrik das Programm eröffnen und über „Neue Sägekonzepte in der Produktion“ berichten. Anschließend führt Manuel Sailer, Gebietsverkäufer und Kundenberater von der MEBA Metall-Bandsägemaschinen GmbH, aus, wie MEBAe-cut Höchstleistung und energieeffizientes Sägen vereint. Am Mittag, ab 13 Uhr, erleben Messebesucher Leistung und Effizienz hautnah auf dem MEBA Messestand: Ausgestattet mit der neuen WESPA IPC-Sägeband Generation, neuen beschichteten Bimetall Sägebändern, findet dort ein Live-Sägeseminar mit wertvollen Praxis-Tipps und Checklisten statt.

Mit der Serie MEBAe-cut gelang Branchenspezialist MEBA ein Meilenstein: Die Hightech-Sägen für den rationellen Produktionseinsatz sind die ersten auf dem Markt, die komplett ohne Hydraulik, sondern konsequent über elektrische Antriebe arbeiten. MEBAe-cut steht in gleichem Maße für Qualität, Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz und Ressourcenschonung und bedient bereits seit dem Jahr 2011 die jetzt aktuelle Entwicklung in der Sägewelt: Fortschreitende Automatisierung und die Integration der Metall-Sägetechnik in den Wertschöpfungsfluss der Unternehmen fordern stetige Leistungssteigerung der Maschinen, äußerst ökonomische Systeme und individuelle Komplettlösungen.

Robotergeführtes Bandsägen mit der MEBAeco 335 DG

Meba_Wieland_01-3x4

Ein weiteres MEBA Highlight auf der diesjährigen AMB in Stuttgart ist die robotergeführte Bandsäge auf dem Stand der Wieland Anlagentechnik GmbH, Halle 3, Stand 3D01. Die Wieland Anlagentechnik GmbH, eine Tochter des Halbzeugherstellers Wieland-Werke AG, entwickelt und baut hochproduktive Sondermaschinen und Fertigungseinrichtungen für die mechanische Bearbeitung nach individuellen Kundenanforderungen. Im Rahmen eines internen Auftrags wurde eine Anlage entwickelt und gebaut, welche es ermöglicht mit einer robotergeführten Bandsäge nahezu beliebige Sägeschnittkonturen im 3-dimensionalen Raum herzustellen. Bei dem beschriebenen Anwendungsfall wurde die Sägeeinheit einer MEBAeco Bandsäge modifiziert, um Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 1000m/min zu erreichen, die Antriebsleistung beträgt ca. 7,5 KW bei einem 19mm Sägeband. Geführt wird die Sägeeinheit von einem KUKA KR360-3 Roboter.

Die Werkstücke können beim Spannen in der Bearbeitungsposition nicht ausgerichtet sondern nur fixiert werden. Dies macht es nötig die Sägeschnitte der räumlichen Lage des Werkstücks anzupassen, wobei die Materialstärke wie auch die Richtung des Sägeschnittes im Verlauf variieren. Durch die Kombination der Freiheitsgrade eines Roboters und der spezifischen Vorteile einer Bandsäge, wurden diese Anforderungen erfüllt. Lage und Position des Werkstücks in der Spannvorrichtung werden dabei durch eine Kamera erfasst, durch eine Bildbearbeitungssoftware aufbereitet und der Robotersteuerung zur Korrektur der Bahndaten bereitgestellt. Anhand dieser Daten werden die vom Leitrechner vorgegebenen Referenzschnitte der Lage des Werkstücks angepasst. Durch eine mitfahrende Sägeauflage werden die Reaktionskräfte des Sägeprozesses weitestgehend kompensiert, so dass trotz des spezifischen Aufbaues sehr hohe Vorschub- und Schnittgeschwindigkeiten realisierbar sind. Mit diesem Konzept kann ein großes Spektrum an Werkstücken und Werkstoffen bearbeitet werden. Durch die vielen Freiheitsgrade dieses Verfahrens erschließen sich neue Lösungsansätze.

Bandsägen der Baureihe MEBAeco vereinen kundenspezifische Anforderungen und feinste Technik: Aus einem technisch kontinuierlich weiter entwickelten „Baukastensystem“ kann sich der Kunde seine individuelle Maschine zusammenstellen – von der halbautomatischen Geradschnittsäge bis hin zur automatischen Gehrungssäge mit patentiertem Gehrungssystem. Besonders hervorzuheben sind Features wie der zukunftsweisende elektrische Sägevorschub, der stufenlos frequenzgeregelte Sägeantrieb sowie modernste Linearvorschubtechnik für alle maßgeblichen Führungen. Einige Versionen der MEBAeco-Baureihe bieten die Möglichkeit einer flexiblen Einschubzange speziell für Stahlbau und Stahlhandel, die in nahezu alle Längen erweiterbar ist. Der Automat dieser Linie erzielt akkurate Abschnittlängen über Servo-Positioniertechnik. Auf dem MEBA Messestand in Stuttgart ist die Doppelgehrungssäge MEBAeco 335 DGA-1000 mit einer Materialeinschublänge von 1000 mm zu sehen.

Weitere intelligente Sägelösungen auf dem MEBA-Messestand:

  • MEBApro 260 GP: Hightech auf engstem Raum.
  • MEBAswing 320 G-HSS:Die Universalhelfer, clever und unkompliziert.
  • MEBAmat 434: Kraft. Ausdauer. Präzision.

MEBAmat_434