Kurzlink: https://magazin.blechzulieferer.de/?p=4524

Energieeffizient und sicher gepresst

Eingestellt am 10. November 2014 in Firmen, Produkte, , , ,

KVT-Fastening hat mit dem PEMSERTER 3000 eine High-End-Einpressmaschine im Portfolio, die sich insbesondere für Zulieferer im Automobil- und Gehäusebau, Elektronikbereich sowie in der Energie- und Medizintechnik eignet. Die elektrisch betriebene Anlage wurde speziell auf die Verarbeitung von PEM-Einpressbefestigern in den Gewindegrößen M2 bis M10 abgestimmt.

Dadurch deckt die 1,2 Tonnen schwere Präzisionsmaschine die größte Bandbreite innerhalb dieser Produktfamilie ab. Ähnlich flexibel ist sie hinsichtlich der vorhandenen Blechqualitäten: Der PEMSERTER 3000 verarbeitet sowohl gewöhnliches Material wie auch Edelstahl problemlos. Die Einpresstechnologie OMP (optimized motion profiles) sorgt dafür, dass auch bei höherwertigen Blechen keine längere Verweildauer beim Einpressvorgang nötig ist. Dafür ermittelt die intelligente Einrichtfunktion ISS (Intelligent Setup System) eigenständig die jeweils benötigte Einpresskraft und optimiert dadurch das Einpressergebnis. Die Sicherheit kommt dabei ebenfalls nicht zu kurz: Anstelle eines geschlossenen Stromkreises basiert das patentierte Sicherheitssystem auf einer photo-optischen Selbstüberwachung und sorgt damit stets für ein gefahrenfreies Arbeiten. Auch aus wirtschaftlicher Sicht überzeugt der PEMSERTER 3000. Da der elektromechanische Servomotor wegen seines niedrigen Verbrauchs von nur 0,3 Kilowatt pro Stunde von der KfW Bank als „besonders energieeffizient“ eingestuft ist, erfüllt er alle Voraussetzungen für eine entsprechende Förderung.

Der PEMSERTER 3000 verarbeitet Einpressbefestiger, wie beispielsweise Gewindebuchsen, Distanzhalter, Einpressmuttern, Schnellverschlussschrauben oder Gewindebolzen und viele mehr. Entsprechend groß sind die Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichen Branchen. Im Automobilbau können beispielsweise Scheinwerfersysteme, Spiegelgehäuse, Sonnendächer oder Kühlergrille bestückt werden. Im Elektronikbereich eignet er sich für Kontaktgewinde am Stromnetz, selbstverankernde Kühlkörperbefestigungen sowie Printplatten. Auch Maschinenbauern eröffnen sich eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, beispielsweise bei der Herstellung von Folientastaturen, Bedienfeldern und -punkten sowie Ticketschaltern.

Die elektrische Einpressmaschine ist roboterfähig

Der PEMSERTER 3000 kann darüber hinaus standardmäßig in ein Robotersystem oder eine Automation eingebunden werden. Die Programmierung der umfangreichen Funktionen, wie etwa die stufenlose Rückhubbegrenzung, erfolgt direkt auf dem integrierten Industrie-PC mit Touchscreen. Sämtliche Einstellungen können sowohl intern auf einer Festplatte wie auch extern im firmeneigenen Intranet gespeichert werden.

Mehr Sicherheit dank kontrolliertem Kraftaufbau

Eines der Alleinstellungsmerkmale des PEMSERTER 3000 stellt sein kontaktloses Sicherheitssystem dar. Denn üblicherweise wird die Arbeitssicherheit über einen geschlossenen elektrischen Kreislauf gewährleistet. Falls beispielsweise eine Hand zwischen die Platte und den Befestiger gerät, schließt sich der Kreislauf beim Kontakt nicht und die Maschine stoppt. Trotzdem kann es dabei zu Unfällen kommen, beispielsweise dann, wenn der Bediener einen elektrisch leitenden Ring am Finger, eine Armkette oder Uhr trägt. Der PEMSERTER 3000 setzt auf ein anderes Konzept. Hier wird die Sicherheit über einen Druckpunkt garantiert, der nur in einer bestimmten, vorher gemessenen Zone aktiv ist. Das weiter unten verlinkte Youtube-Video zeigt am Beispiel einer Kaffeekapsel, was dann passiert: Der Einpressvorgang wird sofort abgebrochen und der hohe Arbeitsdruck nicht aufgebaut.

Rundumpaket an Services und Dienstleistungen

KVT-Fastening hält rund um den PEMSERTER 3000 ein umfassendes Paket an Dienstleistungen und Services bereit. Matthias Schorer, Produktmanager bei KVT-Fastening, geht ins Detail: „Neben einer telefonischen Hotline bieten wir unseren Kunden darüber hinaus die Möglichkeit, einen Wartungsvertrag abzuschließen. Darin enthalten sind die Jahresinspektion, regelmäßige Software-Updates sowie die Sicherung der Daten. Das hat den Vorteil, dass sich der Kunde vollständig auf seine Kernkompetenzen konzentrieren kann und wir uns um die Betreuung der Maschine kümmern.“

Hier können Sie den PEMSERTER 3000 in Aktion erleben:

Eingestellt am 10. November 2014 in Firmen, Produkte, , , ,