Kurzlink: https://magazin.blechzulieferer.de/?p=4606

Weber Entgratmaschine bearbeitet Feinbleche besonders effizient

Eingestellt am 24. Februar 2015 in Firmen, Produkte, , ,

Zum Portfolio der Hans Weber Maschinenfabrik GmbH gehört die Entgratmaschine für Laser-, Stanz- und Nibbelteile TT-1MRB mit einer Arbeitsbreite von 1.350 mm. Die Anlage erfüllt die Anforderungen der Anwender nach Stabilität, Funktionalität und Flexibilität in der prozesssicheren Bearbeitung von Feinblech.

141209_Weber_PI_TT-1

Die Baureihe TT ist das Multitalent der Weber Schleifmaschinen. Sie ist in den Arbeitsbreiten 600, 1.100, 1.350 und 1.600 mm lieferbar. Bis zu fünf Bearbeitungsstationen ermöglichen alle Einsatzvarianten zum Entgraten, Verrunden, Entzundern und Oberflächenschleifen von Blechen und Blechteilen. Sie eignet sich für Werkstückdicken von 0,3 bis 100 mm und leistet stufenlose Vorschubgeschwindigkeiten von 0,5 bis 10 m/min. Für eine kompakte, beidseitige Variante  können verschiedene Schleifverfahren wie zum Beispiel ein unten schleifender Planetenkopf Weber DR P(2) angebaut werden.

Das Weber Bürstsystem MRB ergänzt die Maschine für die perfekte Kantenbearbeitung. Beim Einsatz der Rundbürsten werden mehrere rotierende Köpfe nebeneinander angeordnet. Das Ineinanderkämmen der Bürsten sorgt für gleichmäßige Bearbeitungsergebnisse über die gesamte Arbeitsbreite. Durch die modulare Bauweise der Bürstköpfe kann der Anwender jedes Teil ohne Probleme mit dem jeweils richtigen Verfahren schleifen. Die Anordnung arbeitet zuverlässig und prozesssicher bei allen Materialdicken ab einem Millimeter. In Hannover  war auch die Variante TT-1P(6) zu sehen. Ein doppelreihiger Planetenkopf sorgt hier für Top-Schleifergebnisse.

Großen Wert legten die Konstrukteure von Weber auf eine präzise Maschinensteuerung mit intuitiver Bedienung. Möglich wird dies durch die Features Weber „i.Touch“ und Weber Matrix. Mittels ergonomisch platziertem Drehknopf navigiert der Anwender leicht durch die wichtigsten Funktionen im Menü. Alle Schleifparameter wie beispielsweise Schleifbandgeschwindigkeit, Werkstückdicke oder Vorschubgeschwindigkeit können per Direktzugriff am „i-Touch“ Controller bedient werden.

Wichtige Maschinenelemente sind übersichtlich angeordnet und leicht zu bedienen. Der Anwender erhält relevante Informationen über den Bearbeitungsprozess schnell und zuverlässig. In der Matrix-Darstellung zeigt das farbige Touch-Panel immer nur die für den aktuellen Betrieb notwendigen Daten an. Neben den Hauptfunktionen ist auch ein direkter Zugriff auf abgespeicherte Programme möglich. Der Bediener wählt lediglich die gewünschte Art der Bearbeitung aus. Die Maschine stellt sich daraufhin mit nur einem Tastendruck komplett selbst ein und startet den Bearbeitungsprozess.

Eingestellt am 24. Februar 2015 in Firmen, Produkte, , ,