Kurzlink: https://magazin.blechzulieferer.de/?p=4637

10. Cloos-Fachtagung in Haiger

Mehr als 150 Fachleute tauschten sich über moderne Produktionstechnologien aus. Mehr als 150 Fachleute tauschten sich über moderne Produktionstechnologien aus.

Am 5. März 2015 organisierte die Carl Cloos Schweißtechnik GmbH bereits zum 10. Mal eine Schweißfachtagung. Diesmal stand das Thema „Kostenreduzierung durch moderne Schweißprozesse und intelligente Automation“ auf der Agenda.

Mehr als 150 Fachleute aus ganz Deutschland nutzten im Anwendungs- und Technologiezentrum am Stammsitz in Haiger die Chance zum Informations- und Erfahrungsaustausch.

Know-how, Innovationskraft und ein hoher Qualitätsstandard sind im globalen Wettbewerb die Schlüssel zum Erfolg. Bei den steigenden Anforderungen an die Fertigung kommt dem Fügeprozess eine besondere Bedeutung zu. Mit Investitionen in moderne Schweißtechnologien können Unternehmen ihre Fertigungsprozesse deutlich beschleunigen und die Qualität gleichzeitig weiter verbessern. „Mit unseren Produkten und Lösungen möchten wir unsere Kunden schneller, wirtschaftlicher und effektiver machen“, erklärt Markus Grob, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Die praktischen Vorführungen im Cloos-Anwendungszentrum rundeten den Infotag ab. Die praktischen Vorführungen im Cloos-Anwendungszentrum rundeten den Infotag ab.

Nach der offiziellen Begrüßung stellte Markus Grob kurz das Unternehmen und die historischen Meilensteine vor. Im Anschluss präsentierten Christian Landau, Leiter Vertrieb Automation, sowie Jan Pitzer, Produktmanager Prozesse und Sensorik, den Besuchern Cloos-Lösungen zur Steigerung der Effizienz in der modernen Fertigung. Aus der Praxis berichtete Harald Riedinger, Director Technology & Innovation bei Terex Cranes. Der Innovationsführer der Kranbranche setzt Cloos-Schweißgeräte und den Rapid Weld Prozess für das manuelle Schweißen von Kranbauteilen ein. Am praktischen Bauteil wurden die Vorteile des Rapid Weld Prozesses dargestellt. Anschließend stellte Dr. Jobst Bickendorf, Geschäftsführer der AUTOCAM GmbH, Lösungen zur automatisierten Offline-Programmierung vor, mit denen sich die Wirtschaftlichkeit von Roboter-Anwendungen erheblich steigern lässt.

Die praktischen Vorführungen im Cloos-Anwendungszentrum rundeten die Fachtagung ab: Sie zeigten unterschiedliche Lösungen zur Optimierung von Wirtschaftlichkeit, Produktivität und Qualität in der Schweißtechnik der Zukunft. Bei zahlreichen Live-Demonstrationen erlebten die Besucher moderne Schweiß- und Fertigungsprozesse wie Tandem Weld und Cold Weld. Weitere Highlights waren die Software- und Sensorik-Lösungen, die die Performance von Schweißgeräten und Anlagen weiter steigern.

Eingerahmt wurde die Tagung von einer Ausstellung befreundeter Firmen und der CLOOS-Auszubildenden. Eingerahmt wurde die Tagung von einer Ausstellung befreundeter Firmen und der CLOOS-Auszubildenden.

Eingerahmt wurde die Tagung von einer Ausstellung befreundeter Firmen und der CLOOS-Auszubildenden: Die Firmen Kemper, Demmeler und Servo Robot zeigten den interessierten Teilnehmern neues und altbewährtes Zubehör für das Schweißen. Um das Thema Ausbildung ging es auf den Ständern der CLOOS-Auszubildenden in Zusammenarbeit mit der THM (Technische Hochschule Mittelhessen) und der Fa. WeldPlus mit ihrem virtuellen Schweißsimulator SOLDAMATIC.